Vom Trippeln zum Dribbeln

2014 | 02.23

matze

Dieses Foto sieht zwar aus, als wäre es eine Photoshop-Collage, aber ich halte “Matze vor, tanz ein Tor” tatsächlich in meinen Händen (die Hand ist wirklich nicht reincollagiert)! Und in diesem Fall handelt es sich nicht mal um ein Belegexemplar, dass ich bekommen habe (denn darauf warte ich immernoch), sondern um einen Fund bei Hugendubel in Leipzig! Ja, was soll man dazu noch sagen!

Außer vielleicht: Hallo Matze! Willkommen auf dem Büchermarkt!
Vor einem Jahr gab es nur die Idee, Matze hieß noch Tillmann und die ersten Skizzen und Textfragmente wurden auf Papier gebracht – nun steht Matze also im Laden und wartet darauf gefunden zu werden.
An dieser Stelle schonmal ein ganz, ganz großes Dankeschön an den Atlantis Verlag und vor allem an meine liebe Lektorin!

Das Buch ist übrigens meinem Neffen gewidmet. Mit fünf Jahren hat er sich nämlich am liebsten in seinem Zimmer klassische Musik angemacht ( ♥ ) und ganz für sich allein Ballett getanzt ( ♥ ♥ ♥ ). Bald wünschte er sich dann von seinen Eltern auch die dazugehörigen Ballettschuhe. Den angebotenen Ballettunterricht wollte er aber nicht – weil da ja nur Mädchen tanzen und keine Jungs. Dazu sei gesagt, dass sein Vater als Kind selbst Ballettunterricht hatte! Da ist es doch mal höchste Zeit für ein Buch, wo auch die Jungs ganz vorne tanzen! Und vom Trippeln zum Dribbeln ist es ja nun wirklich nicht weit!

Jetzt kann ich es allerdings kaum noch erwarten, meine eigenen Belegexemplare zu bekommen, durch die Seiten zu blättern und den Duft frischgedruckter Bücher einatmen zu können!

Dann hoffe ich mal, dass euch das Buch auch an der ein oder anderen Stelle in die Hände fällt!

Einen schwungvollen Start in die Woche wünscht:

5

Tags: